Spielen und lernen in der Natur

                
12/01/2022
Neue Kindertagesstätte in Bygholm Bakker In der wundervollen Landschaft von Bygholm Bakker, nahe der dänischen Stadt Horsens, wurde jüngst ein Projekt für die Kinder-Tagesbetreuung eröffnet. Dem Wunsch der Bauherren, ein funktionales Gebäudeensemble in nachhaltiger Bauweise zu errichten, kamen die Planer vom Büro Skala Arkitekter A/S natürlich nach und konnten in puncto Materialwahl und Bezug zur natürlichen Umgebung überzeugen.

Das Projekt unweit der Ostseeküste entstand aus klaren Visionen. Optimale Areal-Auslastung, multifunktionale Räumlichkeiten, robuste Materialien und abwechslungsreiche Außenbereiche, die das Spielen und Lernen der Kinder fördern. Gleichzeitig war das Ziel, die Anforderungen an eine DGNB-Gold-Zertifizierung zu erfüllen.

Eingebettet in die grüne Landschaft präsentiert sich ein Cluster von kleinen Häusern, deren markanten Dachprofile einen identitätsschaffenden Charakter haben. Die Einrichtung bietet insgesamt 150 Tagesplätze an, die sich auf Krippenplätze und Kindergartengruppen verteilen. Das Raumkonzept schafft jedoch Möglichkeiten die Kapazität auf bis zu 220 Plätze zu erweitern. Damit kommt man dem steigenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen in der Gemeinde Horsens nach, ohne die Aufenthaltsqualität zu mindern. Geprägt ist diese von der engen Beziehung zwischen Innen- und Außenfunktionen sowie den großzügigen und naturnahen Außenbereichen. Die neue Einrichtung soll Bewegung und das Erleben und den Umgang mit der Natur im Alltag fördern.

Neben einem natürlichen Profil überzeugt die neue Institution auch durch eine nachhaltige Konstruktion mit Baustoffen, die zu einer DGNB-Gold-Zertifizierung des Gebäudeensembles führen sollen. So stand bei der Planung im Vordergrund, die Errichtung und den Betrieb so ressourcenschonend wie möglich zu gestalten.

Einen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Baustoffen leistet u.a. die Fassadenbekleidung von KOMPROMENT. Concrete Cover ist das einzige vorgehängte hinterlüftete Fassadensystem in der nordischen Region aus Beton, entwickelt mit einem zu 100 % anorganischem Montagesystem ohne sichtbare Schrauben. Die Montage der Betonplatten erfolgt auf einer Aluminium- oder Holzkonstruktion und führt zu einer sehr schnellen und optimalen Montagegeschwindigkeit.

Das Fassadensystem Concrete Cover ist auch für die Installation von Photovoltaikmodulen als ein natürlicher Teil des Fassadensystems als eine integrierte Lösung geeignet.

Rohstoffe zu 100 Prozent wiederverwerten

Interessant für Bauherrn: Alle Fassadensysteme von KOMPROMENT sind mit einer „Blackbox“ ausgestattet. Hier hinterlegt der Hersteller Informationen über die Materialien bis hin zu bestimmten Stahlsorten. Die Boxen sind an einem vom Architekten festgelegten Platz installiert, so dass die Informationen auch in der Zukunft zur Verfügung stehen. Das kommt sowohl der Umwelt als auch der Wirtschaft zugute. Wenn die Rohstoffe sortiert und detailliert deklariert werden können, können sie auch zu 100 Prozent wiederverwertet werden. Damit ist dem Bauherrn, der in KOMPROMENT Produkte investiert, ein Vermögenswert gesichert, der auch bei einer zukünftigen Wiederverwendung einen Wert darstellt.

Lesen Sie auch

                
chevron-right