Følg med
|

Herbarium

Stadtzentrum der Zukunft Mit dem hochmodernen Einkaufs- und Geschäftshaus Herbarium hat das weltberühmte Architekturbüro Snøhetta das größte Stadtentwicklungsprojekt seit 50 Jahren im Zentrum der Hafenstadt Stavanger im Südwesten Norwegens realisiert. Dem Architekten und Projektleiter Rune Grasdal ist es gemeinsam mit seinem Team gelungen, ein gewöhnliches und eher langweiliges Einkaufszentrum nach vielen Jahren intensiver Arbeit in ein echtes Prestigeobjekt und Schmuckstück in der Innenstadt Stavangers zu verwandeln. In dem zukunftsweisenden siebengeschossigen Gebäude, das 2020 komplett fertig gestellt wurde, befinden sich auf 10.000 Quadratmetern in der ersten und zweiten Etage rund 25 Geschäfte, die keine Shoppingwünsche offen lassen. In den Etagen drei bis sieben sind auf 7.500 Quadratmetern moderne und flexibel nutzbare Büroräume untergebracht. Insgesamt arbeiten im Herbarium rund 400 Menschen, es stehen 400 Parkplätze zur Verfügung. Innovativer, terrassenartig angelegter Stadtraum Snøhetta hat bereits andere prestigeträchtige Projekte wie die Oper in Oslo und die Bibliothek in Alexandria entworfen. Mit dem Herbarium hat das norwegische Architekturbüro nun einen innovativen, terrassenartig angelegten Stadtraum mit beeindruckender Dachlandschaft erschaffen und sich dabei an der für Stavanger typischen steilen Landschaft mit großen Höhenunterschieden orientiert. Diese „wieder eingeführte“ Landschaft besteht aus Naturstein, Vegetation – auch in Form von Sedumdächern – und viel Glas. Das Gebäude soll dabei den Übergang zwischen Stadt und Land verdeutlichen und schafft mit transparenten Flächen und vielen Zugängen und Abkürzungen ganz neue Verbindungen in der Innenstadt. Auf dem Dach ist ein öffentlich zugänglicher Stadtpark mit atemberaubendem Blick über das Zentrum entstanden. Unterschiedliche Bepflanzungen, Bänke, eine Spiegelinstallation und ein Spielplatz laden zum Verweilen ein. Zudem gibt es einen direkten Zugang vom Dach ins lichtdurchflutete Gebäude, von wo ein Aufzug unter anderem direkt ins Zentrum führt. Nachhaltige Schieferfassade Die größtenteils schräg verlaufenden Fassaden des Herbariums lassen den Neubau lebendig und ästhetisch wirken und sind mit Naturschiefer in der Farbe Barcelona Silver White des dänischen Herstellers von Fassadensystemen Komproment verkleidet. Die Oberfläche des Naturschiefers ist rustikal und hat eine schöne und natürliche Schieferstruktur. Der Naturschiefer wird in Spanien gespalten, erfordert keine Pflege und hält auch dem rauen nordischen Klima stand. Die Installation des Schiefers erfolgte auf dem Zappa-Montagesystem, das mit dem Fokus auf minimalen Materialaufwand und hohe Montagegeschwindigkeit Entwickelt wurde. Cradle to Cradle-Prinzip Bei den Schieferplatten handelt es sich um ein besonders nachhaltiges Produkt, das Cradle to Cradle® zertifiziert ist. Hinter diesem Konzept der Kreislaufwirtschaft verbirgt sich der Wunsch nach einer Welt, in der Produktion und Verbrauch einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben. Grundsätzlich müssen alle Cradle to Cradle® -zertifizierten Produkte entweder biologisch abbaubar sein oder in neuen Produkten als technische Inhaltsstoffe wiederverwendet werden können. Die am Herbarium verbaute Schieferfassade ist somit Teil eines kontinuierlichen Zyklus.
Bestellen Sie eine Muster
Projekt: Herbarium 
Produkt: Naturschiefer, Barcelona Silver White
Arkitekt: Snøhetta arkitekter
EntreprenørKruse Smith Entreprenør & HABI

Tilbage til top
chevron-right linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram